Category: Pressemitteilung

Bild von eingefallenem Globus-Wasserball, darüber der Text "Für nachhaltige Hochschulen braucht es konsequentes Handeln. Was Hochschulleitungen und Ministerium hier betreiben ist einfach nur Greenwashing. - Roman Behrend, Referent für Ökologie". Untern ist ein Banner mit dem Logo der KSS und der Pressemitteilungsüberschrift "Greenwashing an Sachsens Hochschulen"
Klima, Pressemitteilung

Greenwashing an Sachsens Hochschulen

Landesstudierendenvertretung fordert mehr konkrete Zusagen für Nachhaltigkeit „Wer, wenn nicht die Wissenschaft? Hochschulen fürs Klima!”, fordert das Bündnis Revolution Studium, welches sich für mehr konkrete Festschreibungen zum Thema Nachhaltigkeit in Sachsens Hochschulgesetz einsetzt. Jedoch protestieren Studierende nicht erst seit ein paar Wochen auf Autobahnen und in Museen für ein schnelles und konsequentes Handeln der Politik und besetzen Hörsäle, um auchHier weiter lesen…

Hochschulgesetz, Pressemitteilung

Podiumsdiskussion – Wo bleibt die Revolution Studium?

Bündnis für ein besseres Hochschulgesetz lädt zur Diskussion mit Politiker*innen und Demo vor dem Sächsischen Landtag ein Die Kampagne “Revolution Studium” hat bereits im Oktober mit vielen Aktionen darauf aufmerksam gemacht, dass die aktuelle Novellierung des Sächsischen Hochschulgesetzes nicht an den Interessen der vom Gesetz direkt Betroffenen vorbei gehen darf. In den nächsten Tagen soll dieses Anliegen nochmals unterstrichen werden.Hier weiter lesen…

Foto von jungen Menschen auf einem Bahngleis neben einem stehenden Zug, darüber der Text "Für uns steht fest: 49€ sind zu viel! Dabei würde ein erschwingliches, bundesweit gültiges Ticket für viele Studierende eine klare Erleichterung des Alltags bedeuten.". Unten ist ein Banner mit dem Logo der KSS und der Überschrift der Pressemitteilung "Bundesweites 29€-Bilungsticket jetzt!"
Mobilität, Pressemitteilung

Bundesweites 29€-Bildungsticket jetzt!

Nicht den Anschluss verpassen – Studierende fordern: Bundesweites 29€-Bildungsticket jetzt! Landesstudierendenvertretungen, der fzs e.V. und viele Studierendenschaften direkt stellen die gemeinsame Forderung auf, dass Studierende in der aktuellen Debatte zum 49€-Ticket nicht vergessen werden. Das 9-Euro-Ticket war ein voller Erfolg: Über Landesgrenzen hinweg war es für eine begrenzte Zeit auch den ökonomisch prekären Gruppen der Gesellschaft, worunter insbesondere auch StudierendeHier weiter lesen…

Foto des Hauptcampus der Uni Leipzig in leichtem Hochwasser mit dem Text "Es zeugt von einem miserablen Demokratieverständnis, wenn eine Uni aufhört, Fragen von Stuiderenden [zur Hochschulentwicklung] zu beantworten. - Felix Fink, Referent für Hochschulpolitik". Untem im Bild ist ein Banner mit dem Logo der KSS und der Überschrift der Pressemitteilung: "Demokratie an Sächsischen Hochschulen? Eine Farce! - Pressemitteilung".
Hochschulpolitik, Pressemitteilung

Demokratie an sächsischen Hochschulen? Eine Farce!

In Sachen studentischer Beteiligung geht die Uni Leipzig lieber rückläufige Schritte und begeht damit einen klaren Dammbruch Anstelle auf die in den letzten Wochen in Sachsen immer lauter werdenden studentischen Rufe nach mehr Beteiligung und Mitbestimmung zu reagieren, wird diese an der Universität Leipzig noch weiter eingeschränkt. In der Sitzung des Akademischen Senats am gestrigen Dienstag (18.10.2022) hat die neu gewählte RektorinHier weiter lesen…

Bild von Studierenden verschiedener Nationalitäten mit dem Text: "Mit den drastischen Kürzungen beim DAAD fallen so viele Chancen weg. Die internationalen Begegnungen und kulturellen Erfahrungen eines Auslandssemesters dürfen der deutschen Wissenschaftslandschaft nicht verloren gehen!". Am unteren Bildrand befindet sich ein Banner mit dem Logo der KSS und der Aufschrift "Ausgerechnet jetzt?! - Pressemitteilung"
Internationales, Kürzungen, Pressemitteilung

Ausgerechnet jetzt?!

Sachsens Landesstudierendenvertretung und Student_innenrat der TU Chemnitz kritisieren massive Kürzungen beim DAAD Der Haushaltsentwurf des Auswärtigen Amts sieht für das kommende Haushaltsjahr drastische Mittelkürzungen beim DAAD (Deutschen Akademischen Austauschdienst) vor [0][1][2]. Auch in Sachsen nehmen mindestens 10 der 14 Hochschulen an Programmen des DAAD teil und finanzieren darüber Austauschprogramme mit Hochschulen außerhalb der EU, soziale Aktivitäten für Incomer [3] undHier weiter lesen…

Foto einer wehenden Trans-Pride-Flagge mit folgendem Zitat als Overlay-Text "Die Akzeptanz einer Veranstaltung, die aus dem Literaturverzeichnis klar ablesbar trans*feindlich und unwissenschaftlich ist, ist inakzeptabel. Solche Narrative und Veranstaltungen haben an Sachsens Hochschulen nichts zu suchen. - Uta Lemke, Sprecher:in der KSS". Unten im Bild ist ein Banner mit dem KSS-Logo und dem Titel "Unwissenschaftlichkeit an Sachsens Hochschulen?! - Pressemitteilung"
LGBTIQ, Pressemitteilung

Unwissenschaftlichkeit an Sachsens Hochschulen?!

KSS kritisiert Transfeindliches Gedankengut in Lehrveranstaltungen Im Rahmen des Wintersemesters 2022/23 soll am Institut für Philosophie der Uni Leipzig die Lehrveranstaltung „Historisch-genetische Theorie der Geschlechterbeziehung: Subjekt – Identität – Liebe“ stattfinden. Die vor Beginn der Veranstaltung veröffentlichte Beschreibung und Literaturliste deutet laut mehreren Studierenden eindeutig auf die Transfeindlichkeit und Unwissenschaftlichkeit der Lehrveranstaltung hin. Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) solidarisiert sichHier weiter lesen…

Ein Wandfarben-artiger Hintergrund mit der Aufschrift "Hand in Hand - Studierende und Dozierende kämpfen gemeinsam", darüber der Hinweis "Gemeinsame Pressemitteilung" und darunter die Logos der KSS, Landesvertretung Akademischer Mittelbau Sachsen, GEW Sachsen und verdi.
Hochschulgesetz, Pressemitteilung

Hand in Hand für ein besseres Hochschulgesetz

Studierende und Dozierende kämpfen gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen Die Interessensgruppen an den Sächsischen Hochschulen sind sich einig: Sowohl die Studierenden als auch die Beschäftigten fordern im Hinblick auf die Arbeitsbedingungen Verbesserungen im Entwurf zum neuen sächsischen Hochschulgesetz. Dazu positionieren sich nun die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) als verfasste Studierendenvertretung, die Landesvertretung des Akademischen Mittelbaus Sachsen (LAMS) sowie die Gewerkschaften ErziehungHier weiter lesen…

Pressemitteilung, Soziales

Wir brauchen das Geld jetzt und monatlich!

Die Landesstudierendenvertretungen aus Bayern, Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und die bundesweite Studierendenvertretung fordern Entlastungen für Studierende und stellen verschiedene Unterstützungskonzepte vor. Mit Beschluss des dritten Entlastungspakets des Bundes werden erstmalig auch Studierende als eigene Bevölkerungsgruppe erwähnt. Diese sollen einmalig 200€ als Unterstützung gegen die Auswirkungen von Inflation und Energiepreissteigerung erhalten. Wir als Landesstudierendenvertretungen aus Bayern, Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt,Hier weiter lesen…

Hochschulgesetz, Pressemitteilung

Revolution Studium

Breites Bündnis fordert für das neue Hochschulgesetz in Sachsen: “Hochschulen denen, die darin lernen!” Lange musste sich die Hochschulwelt gedulden. Doch nun nimmt die bereits für 2020 im Koalitionsvertrag versprochene Novellierung des Sächsischen Hochschulgesetzes endlich Fahrt auf. Mittlerweile gibt es einen umfassenden neuen Gesetzesentwurf, welcher bis Mitte September von verschiedensten hochschulpolitischen Akteur*innen in Stellungnahmen ebenso umfassend kommentiert wurde. Besonders dieHier weiter lesen…

Internationales, Pressemitteilung

Die Solidarität endet heute

Sächsische Staatsregierung nimmt Abschiebungen in Kauf Mit dem heutigen 31. August läuft die Aufenthaltserlaubnis für viele aus der Ukraine geflohene Studierende aus, welche keine ukrainische Staatsbürgerschaft besitzen. Das bedeutet, dass diese sich ab morgen ohne eine legale Erlaubnis in Deutschland aufhalten und demnächst in ihr Herkunftsland abgeschoben werden können. Trotz mehrfacher Bitten der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) – bereits imHier weiter lesen…