Author: administration

Uncategorized

PM 12/19 | Sachsens Hochschulen gehen gestärkt aus den Koalitionsverhandlungen hervor

Anlässlich der Bekanntgabe des Koalitionsvertrages der Parteien CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen am 01. Dezember in Dresden begrüßt die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) die darin beschlossenen Grundsätze für die sächsischen Hochschulen. Im Laufe der nächsten fünf Jahre werden einige wichtige Neuerungen an den Hochschulen eingeführt, die die sächsischen Studienbedingungen verbessern werden. “Ganz besonders freut uns natürlich, dass unsere langjährigeHier weiter lesen…

Eine Person die auf einem braunen Tisch schreibt. Person writing on brown wooden table near white ceramic mug.
Uncategorized

PM 11/19 | Endlich angstfrei durch die Prüfungszeit!

Die Konferenz sächsischer Studierendenschaften (KSS) fordert unbegrenzte Prüfungsversuche an sächsischen Hochschulen. Fast alle deutschen Hochschulen begrenzen die Anzahl der Versuche um eine Prüfung zu absolvieren. Bei Überschreitung folgt für Betroffene die Zwangsexmatrikulation, verbunden mit einem deutschlandweiten Immatrikulationsverbot für den jeweiligen Studiengang. An allen Hochschulen außer einer: Die Universität Bielefeld begrenzt seit über 10 Jahren die Versuchsanzahl nicht mehr – undHier weiter lesen…

Eine Wohnhausfront von unten betrachtet mit einem leicht bewölkten Himmel darüber.
Uncategorized

PM 10/19 | Droht auch in Sachsen studentische Wohnungsnot?

In vielen Bundesländern herrscht gravierende studentische Wohnungsnot, die Wohnheimplätze werden weniger und die Mieten steigen rasant, so dass oft die Miete 50% des BAFöG-Höchstsatzes ausmacht. Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften fordert, dass vorgesorgt wird, um solche Zustände nicht in Sachsen entstehen zu lassen. Die sächsischen Studierenden haben mit am wenigsten Geld für ihr Studium zur Verfügung: Mit durchschnittlich 798,- € proHier weiter lesen…

Uncategorized

PM 09/19 | Koalitionsverhandlungen? Mehr Gleichstellung!

Anlässlich des Starts der Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, Bündnis 90/Die Grünen und SPD mahnt die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) die problematische Lage der Gleichstellung an den sächsischen Hochschulen an. Die KSS fordert deswegen, dass Gleichstellung stärker als in den Sondierungen berücksichtigt wird. An der TU Dresden sind von 533 Professuren lediglich 76 von Frauen besetzt, was einem Anteil von 14 %Hier weiter lesen…

Uncategorized

PM 08/19 | Zehn Forderungen an die künftige Regierung des Freistaates Sachsen

Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) veröffentlicht anlässlich der Ergebnisse der Landtagswahlen 2019 zehn Forderungen an die künftige Regierung des Freistaates Sachsen. Von besseren Arbeitsbedingungen für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte über umfassende Reformen am sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz bis zur Abschaffung der Austrittsoption aus der verfassten Studierendenschaft enthält der Forderungskatalog weitreichende Änderungsvorschläge für das sächsische Hochschulsystem. Lasse Emcken, Sprecher der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften,Hier weiter lesen…

Uncategorized

Unsere zehn Forderungen an die künftige Regierung des Freistaates Sachsen

  Die Forderungen finden sich als .pdf hier und in der Kurzfassung hier. Kurzfassung der Forderungen                Abschaffung der Austrittsoption aus der Verfassten Studierendenschaft Die Studierendenvertretungen vertreten die Interessen der Studierendenschaft und kümmern sich um ihre sozialen und kulturellen Belange. Die Austrittsoption untergräbt unsere Legitimation und gefährdet unsere Arbeit, während die Ausgetretenen weiter von der Vertretung durch dieHier weiter lesen…

Uncategorized

PM 07/19 | KSS unterstützt Bildungstruck bei der #unteilbar Demonstration

Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) nimmt an der #unteilbar Demonstration am 24.08.2019 in Dresden teil. Zusammen mit den Studierendenräten haben wir einen Bildungstruck organisiert, um auf mögliche Einschränkungen durch eine Regierung unter Beteiligung der Alternative für Deutschland (AfD) im Bildungs- und Hochschulbereich hinzuweisen. “Die AfD hat sich im Wahlkampf eindeutig gegen die sächsischen Studierenden positioniert. Die Antworten auf unsere WahlprüfsteineHier weiter lesen…

HfBK Dresden, Pressemitteilung, Pressemitteilung KSS

PM 04/19 | Besetzung an der HfBK: Wir stehen hinter euch

Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) unterstützt die Besetzung der Bibliothek der Hochschule für Bildende Künste (HfBK). Die Besetzung wurde heute um 10 Uhr begonnen, weil die Leiterin der Bibliothek bei den Kommunalwahlen auf der Meißener Liste der AfD kandidiert hat. Die Besetzung wurde gestern auf einer Vollversammlung der Studierenden der HfBK beschlossen. „Eine tragende Rolle in einer Kunsthochschule und eineHier weiter lesen…

Uncategorized

PM 02/19: Konferenz Sächsischer Studierendenschaften wählt neue Amtsträger*innen – Landtagswahlen im Fokus der neuen Legislaturperiode

Am Dienstag, dem 26.03.2019, hat die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) ein neues Amtsträger*innenteam gewählt. Ab dem 01.04.2019 wird die KSS von den beiden neuen Sprechern Nico Zech (HTWK Leipzig) und Lasse Emcken (Universität Leipzig) nach außen vertreten. Verena Traubinger (TU Chemnitz) wird die Koordination, Nathalie Schmidt (TU Dresden) das Themenfeld Lehramt und Matthias Löw (TU Chemnitz) die Finanzen der KSSHier weiter lesen…