Category: Lehramt

Aktuelles, Lehramt

Examenskandidierende des Lehramts protestieren vor dem Kultusministerium

Lehramtsstudierende fordern gemeinsam mit der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) bereits seit Wochen das Entfallen der bildungswissenschaftlichen Klausur als Teil des Lehramt-Staatsexamens. Zuletzt stellten sich sogar die Senate der TU Dresden und Universität Leipzig mit entsprechenden Beschlüssen hinter die Studierenden. Doch trotz rasant steigender Infektionszahlen weist das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) alle Forderungen der Beteiligten zurück. Kultusminister Piwarz besteht weiterhinHier weiter lesen…

Lehramt, Pressemitteilung, Pressemitteilung KSS

Sächsische Studierende fordern Absage der schriftlichen Staatsexamensprüfung

… wegen weiterhin hoher Inzidenzwerte Nachdem die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) zusammen mit allen sächsischen Lehramtsvertretungen letzte Woche gefordert hat, dass das sächsische Kultusministerium (SMK) die schriftliche Staatsexamensprüfung digital durchführen soll, plant das Kultusministerium weiterhin eine Präsenzprüfung.   „Unser Offener Brief an das SMK [1], in welchem wir die Sorge der Studierenden über die immer noch zu hohen Infektionszahlen inHier weiter lesen…

Aktuelles, Lehramt

Offener Brief: Staatsexamensprüfungen im Lehramt in Pandemiezeiten

Sehr geehrter Herr Staatsminister Piwarz, die Staatsexamensprüfungen im Lehramt stellen sowohl die Studierenden als auch die Prüfenden und die Mitarbeiter*innen des LaSuB vor große Herausforderungen. Die Studierenden sind aus verschiedenen Gründen in diesem Semester erneut sehr gefordert. Gründe hierfür sind beispielsweise die notwendige Kinderbetreuung, die Schließung der Lesesäle in den Bibliotheken, die angeschlagene psychosoziale Situation und Vieles mehr. Hinzu kommtHier weiter lesen…

Aktuelles, Landtag, Lehramt, Pressemitteilung, Pressemitteilung KSS, Studienreform

PM 14/17 Studierende fordern Reformen von neuem Kultusminister

Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) möchte dem neuen Kultusminister Frank Haubitz, der sein Amt in unruhigen Zeiten übernimmt, einige Punkte mit auf den Weg geben: 1. Novellierung der Lehramtsprüfungsordnung I (LAPO I) Es gibt dringenden Handlungsbedarf bei der Lehramtsprüfungsordnung I. Die Staatsexamensprüfungen müssen reformiert werden. Derzeit stehen Lehramtsstudierende am Ende ihres Studiums vor einer zu hohen Belastung. Das doppelte AbprüfenHier weiter lesen…

Aktuelles, Hochschulgesetz, Landtag, Lehramt, Medizin, Pressemitteilung, Pressemitteilung KSS, Soziales

PM 13/17 – Tillich folgt Kurth – Zeit für einen Richtungswechsel in der sächsischen Politik

Zur gestrigen Ankündigung des sächsischen Ministerpräsidenten äußert sich Daniel Irmer, Sprecher der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS): “Nachdem Herr Tillich überraschend seinen Rücktritt für den 09. Dezember angekündigt hat, muss schnell Klarheit darüber geschaffen werden, wie es in der sächsischen Politik weitergeht. Dabei fordern wir, dass seitens der Staatsregierung endlich eine zukunftsorientierte Politik eingeschlagen wird, die sich klar von populistischen ForderungenHier weiter lesen…

Aktuelles, Lehramt, Lehre und Studium, TU Dresden

KSS begrüßt neue Amtsträger*innen

Auf dem 05. LSR am 27.05.2017 wurden 2 neue Amtsträger*innen gewählt Nathalie Schmidt von der TU Dresden ist neue Referentin für Lehramt. Fabian Köhler ebenfalls von der TU Dresden ist neuer Referent für Lehre und Studium. Wir freuen uns außerordentlich auf die gemeinsame Arbeit in der Landesstudierendenvertretung. Trotzdem sind immer noch nicht alle Posten besetzt. Alle Referent*innen der KSS, sowieHier weiter lesen…

Lehramt, Pressemitteilung, Pressemitteilung KSS, TU Chemnitz

PM 03/17 – Studierende fordern Bekenntnis der Staatsregierung zur Lehramtsausbildung in Chemnitz

Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) spricht sich für einen Erhalt des Studiengangs Lehramt an Grundschulen an der Technischen Universität Chemnitz aus. Die rund 100 Studienplätze pro Jahr werden nicht über den Universitätshaushalt, sondern über ein befristetes Programm durch die Staatsregierung finanziert. Die Einschreibung neuer Studierender wird nach aktuellem Stand innerhalb der nächsten drei Jahre eingestellt. “Das Grundschullehramt in Chemnitz istHier weiter lesen…